Das Open-Innovation-Forschungs-Cluster

für NE-Metalle an der RWTH Aachen University

Unser Leistungsprofil

Wer sind wir?

Im Bereich der Werkstofftechnik von NE-Metallen und deren Herstellung sowie Verarbeitung hat sich aus einer  Gruppe von zehn Industrieunternehmen und vier Universitäts-Instituten der RWTH Aachen University dieses Open-Innovation-Forschungscluster AMAP konstituiert. Die Kooperation konzentriert sich auf Werkstoffe aus NE-Metallen, zu Beginn insbesondere auf solche mit Aluminiumbasis.

Aktuell arbeiten im AMAP-Forschungscluster elf Industrieunternehmen und sechs RWTH Institute zusammen.

Text1
Text2
Text3
Text4
SMS Kaltwalzwerk
SMS Warmwalzwerk Einlaufseite
Text7
SMS Coil
Bandguss, AlMn1Mg1
PoDFA, Reinst Mg
Text11
Text12

Was machen wir?

Inhaltliche, organisatorisch strukturierte, räumlich konzentrierte und interdisziplinäre Zusammenarbeit von Industrie und Hochschul-Instituten an aktuellen Problemen auf den Gebieten der Nichteisen Werkstoffe mit gleichen Themenschwerpunkten im Sinn des Open-Innovation-Gedankens.

Was bieten wir?

  • Förderung von Kooperation und Innovation
  • Stärkung des Know-how-Aufbaus im Marktsegment
  • Generierung neuer Ideen auf Basis grenzüberschreitender Open-Innovation- Strategie mit Partnerschaften auf allen Ebenen
  • Zugang zu Ingenieur-Nachwuchs
  • Nutzung von Synergieeffekten
  • Flexibilität in der Arbeitsweise
  • Praxisorientierung durch räumliche Nähe von Forschung und Industrie
  • Schnelle Integration aktueller Forschungsergebnisse